Menü
 

ORGELKONZERT mit Gesang & Violine

Ulrike Schneider | Foto: Karsten Gleich
Ulrike Schneider | Foto: Karsten Gleich
Jetzt Tickets kaufen

Ochtersum | Kirche

30. Juli 2015
17:00 Uhr

Programm

G.F. Händel Arien für Gesang, Violine und Orgel
G.Ph. Telemann Kantate „Ist Widerwärtigkeit den Frommen eigen“ für Sopran, Violine & Basso Continuo
J.H. Buttstedt Aria in F aus “Musicalische Clavier-Kunst”
D. Buxtehude Präludium in g-Moll für Orgel solo

ULRIKE SCHNEIDER Mezzosopran
FRANZISKA KÖNIG Violine
CHRISTIAN SCHMITT-ENGELSTADT Orgel

Zum Konzert

Die Mezzosopranistin Ulrike Schneider ist festes Ensemblemitglied am Staatstheater Kassel und erhielt 2014 für ihre herausragenden Leistungen den Volksbühnenpreis, der sie als beliebteste Sängerin der Spielzeit auszeichnete. 2015 singt sie bei den Händel-Festspielen in Göttingen die Titelrolle der „Agrippina“ in Händels gleichnamiger Oper.

Christian Schmitt-Engelstadt ist Kantor der Lutherkirche zu Worms und ein wahrer Virtuose an der Orgel. Mit der gefeierten Sängerin Ulrike Schneider und der Geigenvirtuosin Franziska König interpretiert er anspruchsvolle Barockmusik des 17. und 18. Jahrhunderts, darunter Arien von Georg Friedrich Händel und eine Kantate von Georg Ph. Telemann. Die 1966-73 renovierte, denkmalgeschützte historische Orgel des Orgelbauers Klausing von 1734 – ein besonderes Kleinod des norddeutschen Orgelbaus – erklingt mit Solowerken von Buttstedt und Buxtehude.

kultureller Streifzug

Die Kirche in Roggenstede – Führung
Die Roggensteder Kirche wurde im 13. Jh. auf einem Findlingsfundament errichtet; über drei Joche wölbte sich der Apsissaal, der im 17. Jh. einstürzte. Reste der Pfeiler und bedeutende Ausstattungsstücke wie das Tabernakel aus der Erbauungszeit, ein Cruzifixus dolorosus (Anfang 14. Jh.) und der nachreformatorische Schriftaltar von 1590 sind erhalten. Ein offenes und ein vermauertes Hagioskop zeugen von Seitenaltären, an denen Messen für Leprakranke gelesen wurden.

Uhrzeit: 15:00 – 16:00 Uhr
Treffpunkt:
Zur Haltestelle 8, 26553 Roggenstede

 

 

Adresse & Anfahrtsbeschreibung

Künstler

Christian Schmitt-Engelstadt © Kerstin Bänsch
Christian Schmitt-Engelstadt © Kerstin Bänsch
Christian Schmitt-Engelstadt | Orgel

Christian Schmitt-Engelstadt ist Kantor an der Lutherkirche Worms. Als Organist konzertierte er in ganz Deutschland sowie in Ländern wie Frankreich, der Schweiz, Spanien, Ungarn, Russland oder Mexiko. Er ist Erster Preisträger mehrerer Orgelwettbewerbe (u.a. Internationale Orgelwoche Nürnberg 1994) und war Lehrbeauftragter für Orgel an den Musikhochschulen Frankfurt und Mainz.

Ulrike Schneider Foto © Niels Klinger
Ulrike Schneider © Niels Klinger
Ulrike Schneider | Mezzosopran

Ulrike Schneider wurde im westfälischen Hamm geboren. Ihre Ausbildung erhielt sie u.a. bei Kurt Widmer, Hanne-Lore Kuhse, Ingrid Bjoner, Astrid Vanay und Margreet Honig. Nach dem Opernstudio an der Bayerischen Staatsoper München folgten Engagements an das Luzerner Theater, an die Oper Halle sowie Gastverträge an die Hamburgische Staatsoper oder das Teatro Massimo in Palermo. In das Repertoire der vielseitigen Sängerin gehören Rollen wie Dorabella, der Komponist, Orpheus, Brangäne, Adalgisa oder Eboli. Eine rege Konzerttätigkeit führte die Sängerin in viele große Konzertsäle in Deutschland, der Schweiz, Frankreich, Luxemburg, Irland und Italien. Sie ist regelmäßiger Gast beim MDR zu Rundfunkübertragungen und Einspielungen. Ulrike Schneider arbeitet mit Dirigenten wie Howard Arman, Marcus Creed, Fabio Luisi, Michael Hofstetter und Klaus Weise. In der Kritikerumfrage der Fachzeitschrift OPERNWELT erhielt sie 2002 für den Sesto in »La Clemenza di Tito« drei Nominierungen zur Sängerin des Jahres, 2003 kam eine Nominierung für den Tirinto in »Imeneo« hinzu. Inzwischen reichen ihre Partien von Siebel über Glucks Orfeo bis zur Venus in »Tannhäuser«.